Marille aus dem Holzfass

Marille aus dem Holzfass

SissiS hat den Marillenschnaps neu erfunden.
Die Kaiserin unter den Marillen-Destillaten verzaubert jeden Genussenthusiasten. Tief nachhallende Fruchtnoten von vollreifen Marillen mit einer zarten Süße gehen in einen weich ausklingenden Abgang ohne Nachbrennen über.

#EINMAISCHVERFAHREN
Sortenreine, vollreife Marillen werden sorgfältig von Kernen, Haut und Stielen befreit und zu einem reinen Fruchtpüree verarbeitet. Unter Zugabe von Wasser und einer speziellen geschmacksneutralen Hefekultur fermentiert die Fruchtmaische. Bei diesem Prozess wird der Fruchtzucker durch die Hefe in Alkohol umgewandelt.

#DESTILLATION
Die alkoholhaltige Maische wird unter Vakuum destilliert. Bei diesem aufwendigen Verfahren wird durch das Vakuum in der Brennblase der Siedepunkt der Maische herabgesetzt und es kann schon bei Temperaturen um 40 Grad Celsius destilliert werden. Weniger Hitze bedeutet, das Fruchtaroma bleibt bestmöglich erhalten.

#VEREDELUNG
Der gewonnene Marillenbrand wird in einem mehrstufigen Reifungsprozess veredelt. Der erste Schritt ist die Vorlagerung im Stahltank, anschließend kommt das Destillat in große Tongefäße. Der Ton atmet, ein Teil des Alkohols steigt als Angelshare auf, im verbliebenen Destillat verdichtet sich das Aroma. Schließlich reift der Marillenbrand in 50 Liter Holzfässern aus. Am Ende der Reifezeit von ca. acht Monaten wird das Destillat mit Trockenfrüchten mazeriert. Das Ergebnis ist eine tiefe, fruchtige Aromatik und ein milder Abgang ohne das sonst für einen Brand typische Nachbrennen am Gaumen. Die Mazeration mit Trockenfrüchten ist bei der Herstellung eines Edelbrandes traditionell nicht vorgesehen und damit trägt SissiS Marille aus dem Holzfass die rechtliche Produktbezeichnung Fruchtspirituose.

Inhalt

Stück

Marille aus dem Holzfass 41% Vol, 200ml