SissiS Willi&Bienenhonig

SissiS Willi&Bienenhonig

Die Basis für SissiS Willi&Bienenhonig ist ein edler Williamsbirnenbrand.

#EINMAISCHVERFAHREN
Sortenreine, vollreife Williamsbirnen werden sorgfältig von Kernen, Haut und Stielen befreit und zu einem reinen Fruchtpüree verarbeitet. Unter Zugabe von Wasser und einer speziellen geschmacksneutralen Hefekultur fermentiert die Fruchtmaische. Bei diesem Prozess wird der Fruchtzucker durch die Hefe in Alkohol umgewandelt.

#DESTILLATION
Die alkoholhaltige Maische wird unter Vakuum destilliert. Bei diesem aufwendigen Verfahren wird durch das Vakuum in der Brennblase der Siedepunkt der Maische herabgesetzt und es kann schon bei Temperaturen um 40 Grad Celsius destilliert werden. Weniger Hitze bedeutet, das Fruchtaroma bleibt bestmöglich erhalten.

#VEREDELUNG
Der gewonnene Williamsbirnenbrand wird in einem mehrstufigen Prozess veredelt. Der erste Schritt ist die Vorlagerung im Stahltank, anschließend kommt das Destillat in große Tongefäße. Der Ton atmet, ein Teil des Alkohols steigt als Angelshare auf, im verbliebenen Destillat verdichtet sich das Aroma. Jetzt wird der Brand mit einem Williamsbirnengeist verblendet. Dadurch ist SissiS Willi&Bienenhonig besonders zum Mixen mit kohlesäurehaltigen Fillern wie Ginger Beer, Tonic oder Prosecco geeignet. Zur geschmacklichen Abrundung wird schließlich noch echter Bienenhonig zugesetzt. Das Ergebnis ist eine tiefe, fruchtige Aromatik und ein milder Abgang ohne das sonst für einen Brand typische Nachbrennen am Gaumen. Die Verblendung mit einem Geist und die Beimischung von Honig ist bei der Herstellung eines Edelbrandes traditionell nicht vorgesehen und damit trägt SissiS Willi&Bienenhonig die rechtliche Produktbezeichnung Fruchtspirituose.


Bavarian Mule
> 4cl Williams&Bienenhonig
> 20cl Ginger Beer
> halbe Orangenscheibe
> Gurkenschnitt
Inhalt

Stück

SissiS Williams&Bienenhonig 34% Vol, 200ml